Heutzutage findet in vielen Bereichen eine Überforderung des Einzelnen statt. Unsere Leben sind komplexer geworden. Sei es im Hinblick auf globale Strukturen, berufliche Herausforderung, erzieherische Handlungsweisen oder in zwischenmenschlichen Beziehungen. Unsere moderne Gesellschaft scheint sich durch die Zunahme von Komplexität geradezu auszuzeichnen. Doch wo bleibt der Einzelne in diesem unüberschaubaren Geflecht aus Ansprüchen, die alle bedient werden wollen? Es wird immer deutlicher, dass die einzige Instanz in diesem Durcheinander, welche in der Lage ist, diesem Einhalt zu gebieten, wir selbst sind. Die alten Griechen hatten bereits erkannt, dass die „Epimeleia“, also die Sorge um sich selbst, eine wichtige Grundvoraussetzung für die Gesundheit einer Gesellschaft und jedes Einzelnen ist. Diese Sorge um sich selbst, ist jedoch nicht mehr Teil unseres Kulturgutes. Es gibt keine Techniken mehr die uns von Kindesbeinen an vermittelt werden, und die uns helfen mit den heutigen Problemen und Herausforderung entsprechend umzugehen.

Stressdefense® kann dabei helfen, den Ort zu finden und zu stärken, an dem Entscheidungen wieder möglich werden. Uns selbst. Viele Kulturen vor uns erkannten bereits die effektiven Vorteile der Meditation. Diese war auf der ganzen Welt in allen Kulturen ein fester Bestandteil. Jedoch war Meditation meist unweigerlich in eine Philosophie bzw. in religiösen Dogmen eingebettet. Da diese Dogmen unseren aufgeklärten Geist jedoch meist in aufreibende Diskussionen verstricken, sind diese religiösen Dogmen oft kontraproduktiv. Der Geist und unsere Gedanken können in dieser Auseinandersetzung oft nicht zur Ruhe kommen.

Stressdefense® ist daher eine Meditationstechnik, welche sich frei von dogmatischen Überzeugungen praktizieren lässt. Auf eine pragmatische Art und Weise hilft sie dabei, wieder zu sich zu kommen, Kraft zu schöpfen und aus dieser Kraft heraus Entscheidungen zu fällen um letztendlich ein glückliches und ausgewogenes Leben zu führen.